⇽ Zurück zur Übersicht

CN Fitness News

Rote Zwiebeln gefüllt mit Couscous und Aprikosen

In getrockneten Aprikosen ist besonders viel Kalium, das den Blutdruck senken kann und beruhigend wirkt. Die frischen Kräuter liefern Antioxidantien, die unsere Körperzellen vor der Schädigung durch freie Radikalen schützen.

© exclusive-design - stock.adobe.com


Zutaten für 4 Portionen

350 ml Gemüsebrühe

125 g Couscous

8 rote Zwiebeln

10 g Koriander (0.5 Bund)

10 g Petersilie (0.5 Bund)

100 g getrocknete Aprikosen

2 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

1 Msp. Bio-Zitronenschale

Salz

Pfeffer

½ TL gemahlener Kreuzkümmel

 


Zubereitung:

1. 250 ml Brühe aufkochen, über den Couscous gießen und zugedeckt 15 Minuten quellen lassen.

2. Inzwischen von den Zwiebeln je einen Hut abschneiden. Zwiebeln aushöhlen, dabei eine mindestens 1/2 cm dicke Wand stehen lassen; das Ausgehöhlte der Zwiebeln grob hacken. Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Aprikosen in kleine Stücke schneiden.

3. Knoblauch schälen und hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Gehackte Zwiebeln und Knoblauch darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Aprikosen, Kräuter und Couscous zugeben, alles mischen und mit Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen.

4. Ausgehöhlte Zwiebeln innen salzen, die Couscousmasse hineingeben und dabei leicht andrücken. Die Zwiebeln in eine Auflaufform geben und die Hüte aufsetzen. Restliche Brühe zugießen und alles im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) 30 Minuten garen.

 


Nährwerte für 1 Portion:

Kalorien 255 kcal   
Protein 7 g      (11 %)
Fett  6 g (10 %)
Kohlenhydrate  41 g  (65 %)
zugesetzter Zucker 0 g (0 %)
Ballaststoffe 8,5 g (14 %)

 

 

Smarter Tipp:

Wenn Sie welchen bekommen, sollten Sie am besten Vollkorn-Couscous verwenden, denn dieser enthält mehr Ballast- und Mineralstoffe als die helle Variante.