⇽ Zurück zur Übersicht

effectiv Trainingscenter

Advent, Advent - Kein Fett verbrennt

Alle Jahre wieder kommt der Winterspeck, setzt sich auf den Hüften oder sonst wo nieder – und geht da nicht mehr weg. Oder gibt es doch eine Möglichkeit, die Weihnachtszeit fit und schlank zu überstehen? Wir geben Dir hilfreiche Tipps!

© effectiv Trainingscenter
FITNEWS teilen:


Glühwein, Omas Plätzchen, Festtagsessen - im Advent kommen schwere Zeiten auf uns zu

Im Schnitt nehmen die Deutschen in der Weihnachtszeit 5 Kilogramm Körpergewicht zu. Kein Wunder, weshalb sich die Menschen so unwohl fühlen und Anfang Januar am Start sind, um etwas für ihre Gesundheit zu tun. Die Frage ist ob wir uns diesen Frust ersparen können und unser Gewicht über die Feiertage halten oder sogar reduzieren können. Wir geben dir 6 hilfreiche Tipps, wie du Weihnachten fit und schlank überstehst.

 

1. Naschen erlaubt

Für uns gehört Naschen zur Adventszeit einfach dazu. Trotz Plätzchen & Co. können wir unser Gewicht über Weihnachten halten. Der Trick dabei ist, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Wenn wir etwas energiereiches essen, steigt unser Blutzuckerspiegel an und sinkt nach einer gewissen Zeit auch wieder. Wichtig zu wissen: Fettverbrennung findet immer dann statt, wenn der Blutzuckerspiegel auf einem niedrigen Niveau ist. Was passiert, wenn wir zwischen den Hauptmahlzeiten naschen? Der Blutzuckerspiegel steigt über den Tag verteilt immer wieder an und das hemmt unsere Fettverbrennung drastisch. Deshalb ist unser Tipp: Nasche zu den Hauptmahlzeiten, zum Beispiel die Plätzchen als Dessert, wenn der Blutzuckerspiegel sowieso erhöht ist. Dann lässt du zwischendurch auch genügend Zeit für eine effektivere Fettverbrennung. Wenn dich der Zwischenhunger dann doch mal packt, empfehlen wir eine energiearme Kleinigkeit, die den Blutzuckerspiegel konstant hält. Zum Beispiel: Eiweißshake, Gemüsesticks oder eine Hand voll Nüsse. Wenn du mal über die Strenge naschen solltest, gleiche es einfach mit einer zusätzlichen Trainingseinheit aus.

 

Eine leckere und wesentlich gesündere Süßigkeit sind unsere Protein-Cookies.

Nur für kurze Zeit!

Protein Cookie - Lebkuchen Veganer Protein Cookie - Apfel-Zimt
Protein Cookie Protein Cookie Vegan
Jetzt Lebkuchen Cookie probieren Jetzt Apfel-Zimt-Cookie probieren

 


 

2. Bewegung

Sobald es draußen dunkel wird, produziert unser Körper das Schlafhormon Melatonin. Melatonin macht gemütlich und die Couch ist dann viel zu verlockend. Studien zeigen, dass wir uns in den Wintermonaten viel weniger bewegen. Dabei verbrennt Bewegung nicht nur Kalorien, sondern sie macht auch glücklich. Bewegen wir uns ausreichend, werden Glückshormone ausgeschüttet. Bewegen wir uns zu wenig, ersetzen wir die Glückshormone unbewusst durch andere Glücklichmacher wie Plätzchen, Schokonikoläuse und andere Süßigkeiten. Diese bewirken ebenfalls die Produktion vom Glückshormon Serotonin. Allerdings gibt’s dann schnell auch ein paar extra Kilos dazu. Achte also auf ausreichend Bewegung während der Weihnachtszeit. Das ist die gesündere Variante für die Produktion deiner Glückshormone. Motivierende Trainingsvideos findest du auf unserem YouTube-Kanal.

 


 

3. Trinken

Kaum vorzustellen, aber Wasser macht satt. An den kalten Wintertagen trinken wir allerdings viel weniger, weshalb die sättigende Wirkung des Wassers fehlt. Wer 2 Liter Wasser am Tag trinkt, verbrennt laut Studien 100 Kalorien mehr. Da lohnt es sich doch mal drauf zu achten und immer eine Flasche Wasser griffbereit zu haben. Wir empfehlen dir vor dem Essen ein Glas Wasser zu trinken. So bist du direkt ein wenig gesättigt und isst automatisch weniger. Das spart dir Kalorien ein und hilft dir dabei, dein Gewicht zu halten.

 


 

4. Stoffwechsel ankurbeln

In der kalten Jahreszeit fährt der Stoffwechsel runter, was das Abnehmen schwerer macht. Unser top Tipp für einen aktiven Stoffwechsel ist Krafttraining. Durch Krafttraining bauen wir Muskulatur auf. Muskeln sind unsere größten Fettverbrenner. Je mehr Muskulatur wir haben, desto besser arbeitet unser Stoffwechsel und desto mehr Kalorien verbrennen wir also. Übrigens: Die beste Nahrung für unsere Muskulatur ist Eiweiß. Achte also darauf, genügend Eiweißquellen in deinen täglichen Speiseplan mit aufzunehmen. Wie wäre es mit einem leckeren Eiweißreichen Start in den Tag? Hier sind ein paar Rezepte von uns für dich:

 

Hochwertiges Protein gibt's natürlich bei uns.

Premium Protein

Hier Lieblingssorte auswählen

 


 

5. Starkes Immunsystem

Schnappe regelmäßig frische Luft und gehe täglich für 20 Minuten raus, egal bei welchem Wetter. Das stärkt dein Immunsystem und hilft dir, dich vor Erkältungskrankheiten zu schützen. Ein weiterer wahrer Erkältungskiller ist Ingwer. Die Power-Wurzel stärkt unsere Abwehrkräfte und wirkt zudem entzündungshemmend. Ein tolles Rezept für einen täglichen Ingwer-Shot findest du im effectiv Blog.

>> Zum Ingwer-Shot Rezept <<

 


 

6. Entspannte Adventszeit

So schön die Weihnachtszeit auch ist, für viele ist sie gleichzeitig auch eine sehr stressige Zeit. Oft nehmen wir nehmen uns einfach viel zu viel vor, haben noch etliche Vorbereitungen zu treffen und müssen noch schnell ein paar Geschenke auf den letzten Drücker besorgen. Kommt dir bekannt vor?Unsere Tipps für dich: Nimm dir nicht zu viel vor! Eine To-Do-Liste kann dabei sehr hilfreich sein. Notiere alle zu erledigenden Dinge. Dann streichst du die eigentlich unwichtigen Dinge und erledigst wirklich nur die wichtigsten. Was dir ebenfalls Zeit spart: Nutze den Service und lass die Geschenke im Geschäft einpacken. Und vor allem gehe gut und achtsam mit dir um. Deine eigene Gesundheit ist das Wichtigste.

 

In diesem Sinne wünschen wir dir eine entspannte und schöne Adventszeit.