ANZEIGE
⇽ Zurück zur Übersicht

redFitness® FITNEWS Online

Was Yogis trinken: Goldene Milch & Ayurvedischer Gewürzkaffee

Immun-Boost und gesunder Wachmacher. Besonders an kalten Tagen, gibt es nichts Schöneres als warme Getränke, die auch von innen einheizen. Diese Rezepte solltest du auf jeden Fall probieren.

© New Africa - stock.adobe.com
FITNEWS teilen:


Im Winter schmecken warme Getränke noch besser. Denn es ist nicht nur die warme Tasse Tee, die kalte Hände wärmt, sondern vor allem die wohlige Wärme, die sich von innen heraus ausbreitet. Das funktioniert noch besser mit Gewürzen, die eine anregende Wirkung haben.

Im Yoga und Ayurveda sind Kurkuma, Zimt und Ingwer echte Dauerbrenner. Sie heizen nämlich nicht nur von innen ein, sondern stärken das Immun-System, wirken entzündungshemmend und schützen außerdem die Zellen vor schädlichen, freien Radikalen. Gewürze lassen sich jedoch nicht nur zum Kochen verwenden, sondern schmecken mindestens genauso gut als wärmende Heißgetränke. Diese drei Rezepte solltest du unbedingt probieren:

 


Goldene Milch
Die Farbe verdank das leuchtend gelbe Getränk der Kurkuma Wurzel. Sie macht das leckere Heißgetränk jedoch nicht nur optisch zu einem Hingucker, sondern sorgt für eine ganze Reihe an gesundheitlichen Vorteilen. Kurkuma stärkt das Immunsystem, soll Entzündungen vorbeugen und regt außerdem die Fettverbrennung an. Für die Zubereitung braucht es neben Kurkuma, das man auch als Pulver verwenden kann, nur Pflanzenmilch und 10 Minuten Zeit.

 

Zutaten für eine große Tasse:

250 ml Pflanzenmilch (ungesüßte Hafer-, Mandel- oder Sojamilch)

1 daumengroßes Stück Kurkuma (oder 1 TL Kurkuma Pulver)

Ein kleines Stück frischen Ingwer (oder 1 TL Ingwer Pulver)

1/2 TL Zimt

Optional: etwas Agavendicksaft
 

Zubereitung:

1. Kurkuma und Ingwer reiben.

2. Milch langsam erhitzen und Kurkuma, Ingwer und Zimt hinzufügen.

3. Etwa 5 Minuten köcheln lassen, in Tassen füllen und genießen.

4. Eventuell mit etwas Agavendicksaft süßen.

 


Ayurvedischer Gewürzkaffee
Für viele geht es nicht ohne Kaffee. Generell ist Kaffee nicht schlechtes. Wie so oft, ist es die Menge. Ein oder zwei Tassen am Tag, sind keinesfalls bedenklich. Dennoch ist Kaffee nicht für jeden verträglich. Im Ayurveda setzt man deshalb auf Gewürze, die die Säure des Kaffees verträglicher machen. Außerdem verleihen Zimt, Kardamom und Ingwer dem beliebten Heißgetränk eine ganz neue Note. Am besten wird der Kaffee mit einer French Press zubereitet, alternativ mitHilfe eines Kaffeefilters.

 

Zutaten für zwei Tassen:
1 EL Kaffeepulver (je nach Stärke)

1 TL Ingwerpulver

1 TL Zimt (oder eine halbe gehackte Zimtstange)

1 bis 2 Kapseln Kardamom

1 TL schwarzer Pfeffer

1 Nelke
 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten miteinander vermengen.

2. In eine French Press und Wasser aufgießen oder in einen Kaffeefilter geben und aufbrühen.

3. Einige Minuten ziehen lassen und genießen.

 


Ingwer Shot
Nichts heizt so gut ein wie Ingwer. Ingwer gilt als natürliches Antibiotika und stärkt das Immunsystem wie kein anderes Gewürz. In diesem Ingwer Shot lieferst du deinem Körper im Null Komma Nichts eine ganze Ladung Power. Am besten bereitest du gleich die ganze Menge zu, füllst sie dann in eine Glasflasche und trinkst täglich einen Shot.

 

Zutaten für mehrere Shots:
200 ml Wasser

100 Gramm Ingwer

2 Zitronen

50 ml Agavendicksaft
 

Zubereitung:

1. Ingwer klein schneiden, Wasser zum Kochen bringen und Ingwer aufgießen. Etwa 30 Minuten ziehen lassen.

2. Zitronen auspressen und Saft zum gezogenen Ingwer Wasser geben.

3. Agavendicksaft hinzufügen und alles pürieren.